Sprachen lernen macht Spaß aber eine Sprache zu lernen ist immer auch mit einem gewissen Aufwand verbunden. Sprachen lernen im Schlaf, einfach so über Nacht, ist ein Mythos. Auf dieser Seite habe ich einige Tipps zum Sprachen lernen zusammengetragen, die dir helfen sollen, deine Wunsch-Sprache schnell und effektiv zu lernen und dabei die Motivation nicht zu verlieren.

Diese Tipps helfen dir selbstverständlich auch zur Vorbereitung einer Sprachreise oder damit du nach deiner Sprachreise deine neu gewonnenen Sprachkenntnisse nicht wieder verlierst:

1. Ganz Wichtig: Wortschatz aneignen

Ohne Wörter keine Sprache und ohne einen soliden Grundwortschatz von ungefähr 2.500 bis 3.500 Wörtern kein Lernerfolg. Der Großteil der Zeit, die du mit dem Lernen einer Fremdsprache verbringen wirst, sollte für das Vokabeln lernen reserviert werden. Zum Lernen von Vokabeln gibt es verschiedene Hilfsmittel, die – je nach Lerntyp – besser oder schlechter geeignet sind. Entweder benutzt du Vokabeltrainer Apps oder Online Vokabeltrainer oder du verwendest das klassische Karteikarten-System, um deinen Wortschatz zu erweitern. Wichtig ist, dass du konsequent und regelmäßig lernst.Wortschatz lernen am Schreibtisch
Hier noch ein Tipp: Am besten lernst du Vokabeln nach Themengebieten (Restaurant, Reise, Tierarten usw.), denn thematisch zusammengefasste Vokabeln lassen sich besser lernen. Außerdem solltest du zu jeder Vokabel einen Beispielsatz lernen und bei Verben darauf achten, die wichtigsten Präpositionen gleich mit zu lernen.

2. Grammatik

Grammatik ist gerade am Anfang nicht ganz so wichtig. Zuerst kommt es vielmehr darauf an, einfache Sätze bilden zu können und die wichtigsten Ausdrücke zu beherrschen. Wenn du schon am Anfang gleich alle Grammatikregeln beherrschen und anwenden können möchtest, wirst du wahrscheinlich schneller frustriert und entmutigt sein. Grammatik wird idealerweise schrittweise gelernt und verbessert – in guten Lehrbüchern sind die Grammatikregeln in einer sinnvollen Reihenfolge angeordnet, die du unbedingt beachten solltest. Es versteht sich von selbst, dass du eine Fremdsprache ohne Grammatikkenntnisse nicht lernen kannst. Meiner Meinung nach, ist es aber wichtiger und effektiver, ein Sprachgefühl zu entwickeln und sich die Grammatik übear diesen Weg zu „erarbeiten“.

3. In der Fremdsprache lesen

Über das Lesen von Büchern, Zeitschriften oder Zeitungen erschliesst sich dir das Sprachbild einer Sprache sehr gut. So verbesserst du das Gefühl für Satzbau und Grammatik auf eine angenehme Art. Auch dein Wortschatz wird durch das Lesen erweitert, wenn du unbekannte Wörter nachschlägst und in deine Vokabellisten aufnimmt. Für die Motivation ist es wichtig, dass du zu deinem Sprachniveau passende Lektüre nimmst und Texte liest, die dich interessieren.Mit Büchern Sprachen lernen
Zum Lernen einer Fremdsprache gibt es von Verlagen wie Langenscheidt oder Hueber viele fremdsprachige Bücher mit unterschiedlichen Sprachniveaustufen, in denen unbekannte Vokabeln erklärt werden. Auch Zeitschriften (zum Beispiel die Magazine aus dem Spotlight-Verlag) mit Artikeln auf verschiedenen Niveaustufen und mit Vokabelteil bieten sich an, wenn du gerne liest. Auf höheren Sprachniveaustufen kannst du auch fremdsprachige Romane zum Beispiel auf dem eBook-Reader lesen. Beim kindle, dem eBook-Reader von Amazon, kannst du bei fremdsprachigen Büchern durch einen Klick auf ein Wort ein einsprachiges Wörterbuch aufrufen. Dort kannst du bequem die Bedeutung der unbekannten Vokabel nachschlagen. Und es kommt noch besser: Sie Vokabel kannst du ausserdem gleich auf eine virtuelle Karteikarte übernehmen, wenn du sie später noch einmal anschauen oder lernen möchtest.

4. Radio und Hörspiele hören

Um dein Sprachgefühl weiter zu entwickeln und das Hörverständnis in einer Fremdsprache zu verbessern, sind das Radio, Podcasts und Audiokurse bestens geeignet. Nur durch das bloße Zuhören gewöhnt man sich an den Klang und die Melodie der Fremdsprache. Der britische Nachrichtensender BBC bietet auf seiner Internetseite unter www.bbc.co.uk/learingenglish eine große Auswahl an kostenlosen, englischsprachigen Podcasts zum Lernen von Vokabeln oder Grammatik an.

5. Filme und Fernsehen sehen

Ähnlich gut geeignet wie Radio oder Hörspiele ist das Schauen von fremdsprachigen Filmen oder Fernsehserien auf DVD oder BluRay. Die Technik von DVD oder BluRay bietet dir die Möglichkeit, den Film oder die Serie in Originalsprache mit einem Untertitel anzuschauen. Du kannst, je nach vorhandenen Sprachen für die Untertitel, den Schwierigkeitsgrad erhöhen, wenn du zum Beispiel einen englischsprachigen Film in Originalton zuerst mit deutschen und später dann mit englischen Untertiteln anschaust. So trainierst du nicht nur das Hörverständnis sondern gleichzeitig wird auch dein Wortschatz nachhaltig verbessert.Mit Filmen Sprachen lernen

6. Sprache in deinen Alltag integrieren

Um jeden Tag ein bisschen in der gewünschten Fremdsprache zu lernen, kannst du zum Beispiel dein Zimmer oder die ganze Wohnung beschriften. Alles was du dazu brauchst, sind haftende Notizzettel, auf die du den Namen des Gegenstands (zum Beispiel Spiegel, Kühlschrank, Bett usw.) schreibst und dann auf den Gegenstand klebst. Auch Sprachkalender, die jeden Tag in kleinen Häppchen Vokabeln oder Grammatik erklären, sind eine super Sache und helfen, deine Motivation zum Sprachen lernen hoch zu halten.

7. Intercambio- oder Tandempartner(in) suchen

Über das Internet, Volkshochschulen, Sprachschulen oder in bestimmten Gruppen in den sozialen Medien wie facebook oder Google+ kannst du dir einen Sprachpartner bzw. eine Sprachpartnerin suchen. Mit ihm/ihr kannst du dir dann entweder Briefe schreiben, chatten oder dich per Skype von Angesicht zu Angesicht unterhalten. Das Prinzip von Intercambio oder Tandem beruht auf Gegenseitigkeit – jeder hilft dem Anderen die eigene Muttersprache zu lernen. Wie das gegenseitige Lernen organisiert wird, wird von beiden Lernenden gemeinsam festgelegt.Mit Tandempartnern Sprachen lernen

8. Am Ball bleiben

Wie ich bereits ganz oben erwähnt habe, ist das Erlernen einer Fremdsprache eine harte und teilweise langwierige Angelegenheit. Ohne Motivation, Begeisterung und einen festen Willen eine Sprache zu lernen, wird es schwer! Am besten kombinierst du verschiedene Lernmethoden und ergänzt sie mit einigen lockreren Einheiten aus Spielen sowie angenehmen Lernmethoden wie zum Beispiel einen Film zu schauen. Auch ein Lernplan kann helfen, regelmäßig zu lernen und das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Du hast noch andere Tipps zum Sprachen lernen? Dann rein damit in die Kommentare… Ich freue mich über jedes Feedback!

  1. Hallo.Ich wollte die Sprache lernen. Ich hatte Probleme einen englisch Muttersprachler finden. Durch preply.com/de/Berlin/englisch-Nachhilfe, habe ich einen perfekten Nachhilfelehrer. Mit der Qualität des Unterrichts und der Vorbereitung bin ich sehr zufrieden. Ich kann mit bestem Gewissen weiterempfehlen. Aber ich bin auf der Suche nach alternativen Methoden. Sie können helfen?

    1. Hallo Peter,
      zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zu der Entscheidung, eine Sprache zu lernen. Sind Sie auf der Suche nach alternativen Methoden zum Lernen einer Fremdsprache? Ich kann wirklich nur empfehlen, eine Sprachreise in ein englischsprachiges Land zu machen. Wenn man von morgens bis abends von der Sprache umgeben ist, lernt man eine Sprache am effektivsten.

Hinterlassen Sie eine Antwort


Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, string given in /www/htdocs/w0149224/lingoscout.com/wp-content/plugins/yikes-inc-easy-mailchimp-extender/public/classes/checkbox-integrations.php on line 121